Pepperl+Fuchs – Exkursion

02.08.2018 Rebecca Bohn Exkursion

 

Auch dieses Jahr hatten wir das Glück vom Pionier und Innovator im elektrischen Explosionsschutz und der Sensorik Pepperl+Fuchs nach Mannheim eingeladen zu werden und dort zu erleben was man mit „Forschergeist, unternehmerischem Weitblick und dem Glauben an die eigenen Fähigkeiten“ alles erreichen kann.

Nach einer reibungslosen Anfahrt wurde unser Team zunächst mit Gebäck und Erfrischungen verwöhnt, um anschließend gestärkt in das ausführliche Tagesprogramm zu starten.

Zunächst wurde uns das Unternehmen mit seinen ca. 6000 Mitarbeitern, verteilt auf Standorte in aller Welt, nochmal kompakt vorgestellt. Was beispielsweise vielen womöglich gar nicht bewusst ist: Obwohl p+f seit seiner Gründung enorm gewachsen ist und mittlerweile einen Umsatz von ca. 700 mio. € vorweisen kann, befindet sich das Unternehmen nach wie vor vollständig in den Händen der Gründerfamilien, die es im Jahr 1945 als Radiowerkstatt gegründet haben.

Trotz einiger interessanter Fakten im Vortrag, kamen die Highlights des Tages erst im Anschluss, beispielsweise die Besichtigung des vollautomatischen Hochregallagers im European Distribution Center von p+f, von dem jedes unserer Mitglieder beeindruckt war. Hier konnte man ein mal live erleben welches Potential in den Produkten von p+f steckt.

Aber natürlich hatten auch andere Bereiche des Unternehmens einiges zu bieten, so bspw. die Produktion der komplexen Sensoren, die wir ebenfalls besichtigen durften, allerdings nicht ohne vorherige Sicherheitsunterweisung und Vorsichtsmaßnahmen, da die sensible Technik ungeschützt äußerst empfindlich auf elektrische Spannungen reagiert. Beeindruckend waren dort zum einen natürlich die Hightech Anlagen, mit denen die Platinen bestückt wurden, aber auch, wieviel hier tatsächlich noch in sorgsamer Handarbeit gefertigt wird, besonders in Anbetracht der doch sehr kleinen Komponenten eines Sensors.

Ein weiterer Höhepunkt war dann noch die sehr detaillierte Führung durch die Abteilung für Produkttests. Der Aufwand der hier für einzelne Produkte betrieben wird war wirklich erstaunlich. Alle Achtung an die Ingenieure die für die Erfüllung dieser Anforderungen Tag für Tag nach Lösungen suchen.

Gegen Ende unserer Exkursion stellte uns dann noch ein junger Teamleiter aus der Entwicklungsabteilung seine aktuelle Arbeit vor, besonders nett dabei war, dass auch er seinen Abschluss am KIT absolviert hat. Bei seiner jetzigen Arbeit handelte sich vornehmlich um die Entwicklung zweier Produkte aus dem Bereich Explosionsschutz, wobei er die Vorstellung mit einer Führung durch seine Abteilung sowie einiger interaktiver Elemente gekonnt auflockerte.

Zum Abschluss nahmen sich unsere Gastgeber dann in entspannter Runde, bei Kaffee und Kuchen, nochmal viel Zeit zur Beantwortung all unserer noch ausstehenden Fragen um so den Tag langsam ausklingen zu lassen.

 

Wir möchten uns für dieses sehr umfangreiche und spannende Programm bei den Organisatoren ganz herzlich bedanken, insbesondere bei unserer Korrespondentin Frau Jäger. Es war, wie auch im vergangenen Jahr, eine wirklich gelungene Exkursion bei der man gemerkt hat, dass sich p+f um seine Partner-Hochschulgruppen bemüht. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste gemeinsame Event!

 

Grüße

Euer linkit Team

 

 

Cookie-Einstellungen

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Hilfe.

Wählen Sie ein Option

Danke sehr! Ihre Einstellungen wurden gespeichert.

Info

Info

To continue, you must make a cookie selection. Below is an explanation of the different options and their meaning.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Damit sind alle Drittanbieter-Cookies (GoogleAnalytics) gemeint.
  • Nur notwenige Cookies zulassen:
    Nur Cookies von linkit e.V. setzen.
  • Keine Cookies zulassen:
    Nur technisch notwendige Cookies setzen (Borlabs-Cookie zum Speichern Ihrer Auswahl).

Hier können Sie jederzeit Cookies löschen und diese Einstellung beim Neuladen der Seite erneut setzen bzw. bearbeiten: Datenschutz. Impressum

Zurück